3.Bundesliga Fußball News von Sport1.de

Hansa schlägt dezimierte Würzburger - Zwickau siegt (Sun, 17 Feb 2019)
Ex-Bundesligist Hansa Rostock hat sich in der 3. Liga auf den neunten Tabellenplatz nach vorne geschoben. Die Norddeutschen setzten sich bei den Würzburger Kickers mit 2:0 (2:0) durch und schlossen zu den Mainfranken (Achter) nach Punkten auf. Im Kellerduell gewann der FSV Zwickau ebenfalls 2:0 (1:0) gegen Carl Zeiss Jena. Davy Frick (36.) und Tarsis Bonga (83.) trafen für die Gastgeber, die sich auf den 13. Tabellenplatz verbesserten.  Pascal Breier (11.) und Cebio Soukou (12.) sorgten per Doppelschlag für die frühe Entscheidung zugunsten der Gäste. Der Würzburger Ibrahim Hajtic sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (50.).
>> Mehr lesen

Lautern stoppt KSC-Höhenflug - KFC in der Krise (Sat, 16 Feb 2019)
Die Erfolgsserie des Karlsruher SC in der 3. Liga ist gerissen. Der Tabellenzweite musste sich nach zwölf Spielen ohne Niederlage dem 1. FC Kaiserslautern mit 0:1 (0:0) geschlagen geben und hat nun vier Zähler Rückstand auf Spitzenreiter VfL Osnabrück. Dominik Schad erzielte den Treffer der Pfälzer (76.). Der VfL Osnabrück liegt derweil weiter auf Aufstiegskurs. Der Tabellenführer musste sich bei Preußen Münster zwar mit einem 0:0 begnügen, der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt aber beruhigende sechs Punkte. Die Highlights der Partien in 3. Liga Pur am Montag, ab 23.30 Uhr im TV auf SPORT1. Uerdingen unter Meier weiter sieglos Der KFC Uerdingen findet unterdessen auch mit Norbert Meier keinen Weg aus der Krise.  Im zweiten Spiel unter dem neuen Coach unterlag der ambitionierte Aufsteiger bei der SG Sonnenhof Großaspach mit 2:3 (1:1) und wartet nun seit fünf Begegnungen auf einen Sieg. Der Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz beträgt sechs Punkte. Maximilian Beister brachte Uerdingen zwar in Führung (9.), doch Zlatko Janjic (35. und 63., Foulelfmeter) und Timo Röttger (67.) drehten die Begegnung für die abstiegsbedrohten Gastgeber. Der Anschlusstreffer von Osayamen Osawe (77.) half Uerdingen nicht mehr. Der Tabellenvierte Hallescher FC musste sich mit einem 0:0 gegen die Sportfreunde Lotte begnügen. Der Rückstand auf Karlsruhe auf Aufstiegsplatz zwei beträgt aber nur zwei Zähler. Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden|ANZEIGE Braunschweig holt weiter auf Im Tabellenkeller setzte Eintracht Braunschweig seine Aufholjagd fort. Die Mannschaft von Trainer Andre Schubert gewann bei Fortuna Köln mit 3:1 (0:0) und stellte mit nun 23 Punkten den Anschluss zum rettenden Ufer her. Braunschweig geriet durch Hamdi Dahmani (65.) in Rückstand, Philipp Hofmann sorgte mit einem Doppelpack für die Wende (67./70.). Mike Feigenspan (84.) setzte den Schlusspunkt. Für Energie Cottbus (23) wird die Situation immer bedrohlicher. Der Aufsteiger verlor beim SV Meppen mit 0:3 (0:2) und muss als Drittletzter um den Klassenerhalt bangen. Nick Proschwitz (25.) und Marcus Piossek (33./57.) trafen für die Gastgeber.
>> Mehr lesen

Wiesbaden rückt auf Relegationsplatz vor (Fri, 15 Feb 2019)
 Durch die Fortsetzung seiner Siegesserie ist der SV Wehen Wiesbaden in der 3. Liga zumindest vorübergehend auf den Aufstiegsrelegationsplatz geklettert. Die Hessen feierten im Verfolgerduell bei der SpVgg Unterhaching mit 2:1 (1:1) ihren fünften Erfolg nacheinander und verdrängten den Halleschen FC (am Samstag gegen die Sportfreunde Lotte) vom dritten Rang (DATENCENTER: Die Tabelle).  Unterhaching dagegen verlor auch sein zweites Spiel nach der Winterpause und muss seine Aufstiegshoffnungen bei momentan sieben Punkten Rückstand auf Wiesbaden vorerst zurückstellen. Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden|ANZEIGE Jeremias Lorch erzielte vier Minuten nach der Pause den Siegtreffer für die Gäste. Im ersten Durchgang hatte Stefan Schimmer (26.) für die Gastgeber, die vor der Winterpause 13 Spiele in Folge ungeschlagen geblieben waren, Wiesbadens erste Führung durch einen Foulelfmeter von Niklas Schmidt (13.) ausgeglichen.
>> Mehr lesen

Schmitt neuer Aalen-Trainer (Wed, 13 Feb 2019)
Der VfR Aalen hat Rico Schmitt als neuen Trainer verpflichtet. Der 50-Jährige folgt bei dem Drittligisten auf den am Montag entlassenen Argirios Giannikis und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020, der nur für die 3. Liga gültig ist. Dies teilte der Tabellenletzte am Mittwoch mit. Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE Obwohl Aalen die vergangenen zwölf Spiele nicht gewonnen hat, sei er vom "Potenzial der Mannschaft und des Vereins überzeugt", sagte Schmitt: "Ich habe die 3. Liga in den vergangenen Monaten intensiv beobachtet und brenne darauf, die Arbeit mit meiner neuen Mannschaft zu beginnen." Schmitt hatte zuletzt bis zum Ende der vergangenen Saison den Halleschen FC trainiert. Zudem stand er unter anderem bei Kickers Offenbach und Erzgebirge Aue unter Vertrag.
>> Mehr lesen

Rostock wochenlang ohne Königs (Wed, 13 Feb 2019)
Drittligist Hansa Rostock muss mehrere Wochen auf Stürmer Marco Königs verzichten. Der 29-Jährige hatte sich vergangene Woche im Training eine Fraktur des linken Mittelfußes zugezogen. Das ergab eine MRT-Untersuchung am Dienstag. Ob Königs operiert werden muss, ist noch unklar. Der seit dieser Saison in Rostock spielende Königs erzielte in der Liga vier Tore und leistete drei Vorlagen. Hansa ist nach 23 Spieltagen mit 30 Punkten Tabellenzehnter. Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE
>> Mehr lesen

Seit elf Spielen ungeschlagen: KSC weiter auf Aufstiegskurs (Tue, 12 Feb 2019)
Der Karlsruher SC hat in der 3. Liga den direkten Anschluss zu Spitzenreiter VfL Osnabrück verpasst. Zwar blieben die zweitplatzierten Badener durch das 1:1 (0:1) im Nachholspiel vom 21. Spieltag beim Abstiegskandidaten FSV Zwickau zum elften Mal in Folge ungeschlagen, konnten damit allerdings ihren Rückstand auf Osnabrück nur auf drei Punkte verkürzen (DATENCENTER: Die Tabelle). Gleichzeitig jedoch vergrößerte der KSC sein Polster auf den Halleschen FC auf dem Relegationsplatz auf ebenfalls drei Zähler. Zwickau kletterte durch seinen ersten Punktgewinn nach der Winterpause auf den 14. Platz und hat zwei Zähler Vorsprung auf die Gefahrenzone. Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden|ANZEIGE Die Gastgeber durften nach Führung durch Kevin Hoffmann kurz vor der Pause (44.) auf den ersten Sieg nach zuvor drei Niederlagen in Serie hoffen. 20 Minuten nach dem Seitenwechsel aber bewahrte Anton Fink den KSC mit einem verwandelten Handelfmeter (65.) vor der ersten Niederlage seit dem 21. Oktober (2:5 gegen den SV Wehen Wiesbaden).
>> Mehr lesen

KFC Uerdingen erwägt erneuten Umzug (Tue, 12 Feb 2019)
Drittligist KFC Uerdingen wird zur kommenden Saison wohl erneut umziehen. Je nach Ligazugehörigkeit kommen für die Krefelder die Stadien in Wattenscheid oder Düsseldorf als Spielort infrage. "Wir führen derzeit Gespräche", sagte Präsident Michail Ponomarew dem Portal fupa.net. "Eine Möglichkeit ist, dass wir zweigleisig planen. Sollten wir in der 3. Liga bleiben, könnten wir unsere Heimspiele in Wattenscheid austragen. Sollten wir in der nächsten Saison in der 2. Liga spielen, könnten wir in einem Bundesligastadion spielen, zum Beispiel in Düsseldorf", sagte Ponomarew. Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE Grotenburg wird umgebaut   Die Entscheidung soll in den nächsten zwei Wochen fallen. Derzeit trägt der KFC seine Heimspiele in der Arena des MSV Duisburg aus, dort zählt der Tabellen-Fünfte bislang aber im Schnitt nur 4030 Zuschauer pro Spiel. Die heimische Grotenburg-Kampfbahn steht frühestens im Spätsommer 2020 wieder zur Verfügung.
>> Mehr lesen

Lotte schlägt Münster und klettert (Mon, 11 Feb 2019)
Die Sportfreunde Lotte sind in der 3. Liga auf Rang neun geklettert. Im Nachbarschaftsduell des 23. Spieltags siegte das Team von Trainer Nils Drube gegen Preußen Münster mit 1:0 (1:0). Die um vier Plätze verbesserten Sportfreunde (30) verkürzten den Rückstand auf die auf Rang acht liegenden Münsteraner (33) auf drei Punkte. Den entscheidenden Treffer vor 3269 Zuschauern im FRIMO Stadion erzielte Toni Jovic (8.). Für Preußen war es bereits die fünfte Niederlage in den letzten sieben Partien.
>> Mehr lesen

Mannschaftsspielpläne

Top - Links

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Grün-Weiss Selben e.V. 2018/2019

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.