Champions League News von Sport1.de

Alle Infos zum Champions-League-Finale (Tue, 22 May 2018)
Trainer Jürgen Klopp setzt im Champions-League-Finale gegen Real Madrid am Samstag (20.45 Uhr im LIVETICKER) in Kiew auf die bekannten Tugenden des FC Liverpool. "Sie haben ihre Mannschaft länger zusammen, sie sind enorm stark. Aber: Es ist immer noch Fußball. Wir haben eine Chance. Also lass es uns versuchen! Lass uns da hinfahren und auf einem Level spielen, das niemand für möglich gehalten hat." Die Reds wollen versuchen, Real ihr Spiel aufzuzwingen. "Wir müssen voll da sein, konzentriert sein, eine hohe Frustrationstoleranz haben, positiv starten, positiv bleiben und mutig sein, das ist extrem wichtig", betonte Klopp. "Sehr lebendig, gut organisiert und supermutig: Wenn wir den Ball haben, müssen wir zeigen, warum wir da sind." Die Erfahrung des Gegners, der zum dritten Mal in Serie im Endspiel steht, sei zwar ein Vorteil. "Erfahrung ist aber nicht alles", sagte der frühere Trainer von Borussia Dortmund, "es ist ein Vorteil, der sich mit Leidenschaft, Arbeit und Willen ausgleichen lässt. Wir sind stark. Sehr stark." Zweites Finale für Klopp Klopp steht zum zweiten Mal im Champions-League-Finale. 2013 verlor er in London mit dem BVB gegen Bayern München 1:2. "Ich freue mich auf das Spiel gegen Madrid", sagte er: "Das wird aufregend. Man kann auch verlieren, das habe ich viel zu oft erlebt. Aber ich lebe immer noch und bin ein glücklicher Mensch." (SERVICE: Ergebnisse Champions League) Für den FC Liverpool wäre es der erste Titel in der Champions League seit 2005, Real dagegen winkt der Hattrick nach den Erfolgen 2016 und 2017. Ronaldo und Salah als Top-Torjäger Für das Team von Zinedine Zidane wäre es auch das Happy End einer Saison, die in der Liga enttäuschend verlief. Mit 17 Punkten Rückstand auf Meister FC Barcelona reichte es nur zu Rang drei. Einmal mehr ruhen die Hoffnungen der "Königlichen" auf Cristiano Ronaldo. 15 Treffer gelangen dem Superstar in dieser Champions-League-Saison. Nur im Halbfinale gegen den FC Bayern ging er leer aus. Doch auch Klopp hat einen Top-Stürmer in seinen Reihen. Der Ägypter Mohamed Salah traf zehn Mal, überhaupt ist die Offensive das Prunkstück der "Reds". Mit 40 Toren stellte Liverpool einen neuen Rekord auf. Kein Team erzielte je mehr in einer Königsklassen-Saison. Im Finale von Kiew sollen weitere Treffer hinzukommen. So können Sie das Champions-League-Finale 2018 live verfolgen: TV: ZDF und Sky LIVESTREAM: ZDF.de und Sky Go LIVETICKER:SPORT1.de
>> Mehr lesen

Klopp: Can will im CL-Finale Comeback geben (Mon, 21 May 2018)
Die WM 2018 in Russland wird LiverpoolsEmre Can verpassen – reicht es aber vielleicht dafür zum Champions-League-Finale gegen Real Madrid (Sa., ab 20.45 Uhr im LIVETICKER)? "Er kämpft verbissen darum, am Samstag Teil des Teams sein. Vor zehn Tagen hätte ich nicht gedacht, dass er schon so weit sein würde", sagte Liverpools Trainer Jürgen Klopp auf der Pressekonferenz wenige Tage vor dem Endspiel. Gleichzeitig betonte Klopp aber auch, dass man jetzt sehen muss, wie sein Körper reagiert und noch keine Entscheidung gefallen ist: "Es gab viele positive Zeichen, aber wir müssen bis morgen warten." Can, der seit März wegen Rückenproblemen kein Spiel mehr bestritten hatte, ist vor einer Woche ins Training der Liverpooler zurückgekehrt. (SERVICE: Ergebnisse Champions League) Can vor Wechsel nach Turin Sollte der deutsche Nationalspieler tatsächlich für Liverpool auflaufen, wäre es wahrscheinlich auch sein letzter Auftritt für die Reds. Der 24-Jährige, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, soll vor einem Wechsel zu Juventus Turin stehen. Bei Juve könnte sich Can den Weltmeistern Sami Khedira und Benedikt Höwedes anschließen. "Keine Ahnung. Das ist in diesem Moment nicht wichtig, ehrlich gesagt. Aktuell ist er zu 100 Prozent hier und das ist das Einzige, was mich interessiert", sagte Klopp auf Cans Zukunft angesprochen.
>> Mehr lesen

Erster Teilnehmer der Klub-WM steht fest (Mon, 21 May 2018)
Die neuseeländischen Amateurfußballer vom Team Wellington haben sich durch ihren ersten Triumph in Ozeaniens Champions League als erste Mannschaft für die Klub-WM am Jahresende in den Vereinigten Arabischen Emiraten qualifiziert. Im Finalrückspiel der Königsklasse bei Fidschis Meister Lautoka FC siegte Wellington nach seinem klaren 6:0-Hinspielerfolg mit 4:3 (2:0).  Wellington trat damit die Nachfolge von Titelverteidiger und Rekordsieger Auckland City an. Den zuletzt siebenmal nacheinander siegreichen Rivalen aus der heimischen Meisterschaft hatte Wellington im Halbfinale mit zwei Unentschieden (0:0 und 2:2) ausgeschaltet. Ozeaniens Champions League fehlt aufgrund der Teilnahme professionellerer Vereine aus Australien an dem asiatischen Königswettbewerb weitgehend sportliche Klasse. Entsprechend ist Aucklands dritter Platz von 2014 auch die einzige WM-Topplatzierung eines ozeanischen Teilnehmers seit Einführung der Vereins-WM als Turnier vor 18 Jahren.
>> Mehr lesen

CL-Lostöpfe: Schalke droht Hammer-Gruppe (Sat, 19 May 2018)
Am kommenden Samstag (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) kämpfen Real Madrid und der FC Liverpool in Kiew um den begehrten Henkelpott. Während die aktuelle Champions-League-Saison also noch gar nicht beendet ist, wirft die neue Spielzeit bereits ihre Schatten voraus. Denn bereits jetzt steht fest, in welchen Lostöpfen sich die deutschen Vereine bei der Gruppenauslosung am 30. August in Monaco befinden werden. Als Landesmeister einer der - gemäß UEFA-Ranking- sechs besten Ligen ist der FC Bayern in Lostopf eins ebenso gesetzt wie Manchester City, der FC BarcelonaJuventus Turin, Paris Saint-Germain und Lokomotive Moskau. Deutsche Teams auf alle Töpfe verteilt Den ersten Lostopf komplettieren Atletico Madrid - als Sieger der Europa League - sowie der Gewinner der Champions League. Bei einem Triumph von Real Madrid wären somit gleich drei spanische Teams als Gruppenköpfe gesetzt. Deutlich ausgeglichener gestaltet sich dagegen die Verteilung der deutschen Klubs. Borussia Dortmund landet genau wie der FC Porto, Manchester United, Schachtjor Donezk und der SSC Neapel in Lostopf zwei. Hoffenheim droht Hammergruppe Revier-Rivale Schalke 04 befindet sich bei der Rückkehr in die Königsklasse in Topf drei und könnte damit in eine Hammergruppe mit zwei Hochkarätern gelost werden, obwohl die Königsblauen in der abgelaufenen Saison vor dem BVB landeten. Der TSG Hoffenheim in Topf vier drohen die härtesten Brocken. Mögliche Gegner beim Debüt in der Gruppenphase wären Barcelona, Manchester United und ZSKA Moskau. Die restliche Besetzung der Töpfe ist abhängig vom Ausgang der noch laufenden Ligen, der Qualifikation sowie dem Ergebnis des Champions-League-Finales.
>> Mehr lesen

Klopps Liverpool schottet sich in Marbella ab (Wed, 16 May 2018)
Der FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp ist vor dem Champions-League-Finale gegen Real Madrid (26. Mai, 20.45 Uhr im LIVETICKER) am Mittwoch zu einem dreitägigen Trainingslager nach Marbella in Spanien gereist und schottet sich dort rigoros ab. Auf Klopps Initiative wird um das Gelände des Westin La Quinta Golf Resorts ein Sicherheitskorridor von drei Kilometern gebildet, um eine ruhige Umgebung für das Team zu gewährleisten, berichten spanische Medien. Dieser Korridor wird von Sicherheitskräften streng bewacht, Fans und Journalisten haben dadurch keinen Zugang zum "Football Center". Unter wärmeren Bedingungen als in England soll in Spanien eine optimale Vorbereitung auf den Saisonhöhepunkt in Kiew stattfinden.
>> Mehr lesen

Zehn Tage vor Kiew: Ronaldo zurück im Real-Training (Tue, 15 May 2018)
Zehn Tage vor dem Champions-League-Finale gegen den FC Liverpool ist Superstar Cristiano Ronaldo bei Real Madrid wieder ins Training eingestiegen. Wie die Königlichen auf ihrer Webseite mitteilten, stand Trainer Zinedine Zidane bei der Einheit am Dienstag sein gesamter Kader zur Verfügung. Weltfußballer Ronaldo war zuletzt wegen einer Knöchelverletzung, die er am 5. Mai im Clasico beim FC Barcelona (2:2) erlitten hatte, ausgefallen. Neben Europameister Ronaldo stand auch Daniel Carvajal wieder auf dem Platz. Der 26 Jahre alte Verteidiger musste zuletzt aufgrund einer Oberschenkelverletzung kürzer treten. Real um den deutschen Weltmeister Toni Kroos könnte am 26. Mai (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) in Kiew gegen die Reds und ihren deutschen Teammanager Jürgen Klopp das dritte Mal in Folge den "Henkelpott" in die spanische Hauptstadt holen. 
>> Mehr lesen

CL-Finale: Liverpool-Fans wettern über Wucherpreise (Mon, 14 May 2018)
Am 26. Mai trifft Liverpool im Champions League Finale auf Real Madrid. Eigentlich ein Grund zur Freude. Doch die Anhänger beider Vereine kämpfen mit teuren Flügen und wuchernden Hotelpreisen in Kiew. Liverpools Fanbeauftragter Tony Barrett machte seinem Ärger nun auf Twitter Luft.  Er schrieb: "Für jeden Liverpoolfan, der gerade bei der Planung des Trips nach Kiew diesen Albtraum erlebt , kann ich mich nur entschuldigen". Barrett weiter: "Was eigentlich eine der aufregendsten Zeiten eures Lebens sein sollte, ist nun alles, aber das nicht. Für mich unakzeptabel." Zum einen müssen die Fans für ihre Anreise tief in die Tasche greifen. Anstatt den üblichen 209 Pfund kosten Flüge zum Champions-League-Finale um die 1400 Pfund. Und auch in Kiew selbst explodieren die Preise. Teilweise wird das 100-Fache des Normalpreises für ein Hotelzimmer verlangt. Karg ausgestattete Ferienwohnungen sind erst ab 300 Euro pro Nacht zu bekommen. "Für alle die nach Kiew kommen, hoffe ich, dass die Reise jeden Penny wert ist . Fußball ohne Fans ist nichts", äußerte sich der Fanbeauftragte. Erste Kiewer bieten auf Facebook sogar schon kostenlose Schlafplätze für Fußballfans an. "Die Entscheidung das Finale in solch einer schwierigen und überaus teuren Stadt abzuhalten fordert Erklärungen, von denen, die das beschlossen haben", wettert der Fanbeauftragte auf seiner Twitterseite. Das Olympiastadion in Kiew fasst 63.000 Zuschauer. Real und Liverpool erhalten für ihre Fans 33.253 Tickets. 6.700 gehen an weltweite Fans. Die restlichen Karten sind der Presse, Offiziellen, Werbepartnern, verschiedene Rechtehaltern, Spielern und Gastgebern vorbehalten.
>> Mehr lesen

Vor CL-Finale: Verrückte Hotelpreise in Kiew (Sat, 12 May 2018)
Fans von Real Madrid und dem FC Liverpool müssen ganz tief in die Tasche greifen, wenn sie ihre Mannschaft zum Champions-League-Finale in Kiew am 26. Mai begleiten wollen. Die Hotelpreise in der ukrainischen Hauptstadt für das Endspielwochenende sind explodiert: Teilweise wird das 100-Fache des Normalpreises verlangt. Karg ausgestattete Ferienwohnungen sind erst ab 300 Euro pro Nacht zu bekommen. Das Hotel Harmony on Andriyivskiy Descent, üblicherweise eine Unterkunft aus dem Niedrigpreis-Sektor, ruft für eine Übernachtung umgerechnet rund 3500 Euro auf. Für zwei Euro mehr bekommt man sein Frühstück dazu. Fans werden aus Zimmern geworfen Findige Fans, die vor dem Finaleinzug ihrer Teams bei entsprechenden Portalen ein Zimmer zu einem vertretbaren Preis gebucht hatten, wurden unter teils fadenscheinigen Begründungen kurzerhand aus ihren Zimmern geworfen. Dies berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP. Anhängern von Real Madrid wurde etwa als Begründung mitgeteilt, dass das Hotel zu diesem Zeitpunkt weder Elektrizität noch fließendes Wasser zur Verfügung stellen könne. Andere Unterkünfte verwiesen auf eine Cyberattacke, aufgrund der die Hotelpreise zum Buchungszeitraum falsch - nämlich zu niedrig - angezeigt worden seien. UEFA hat offenbar keine Handhabe Die Europäische Fußball-Union (UEFA) ist sich der misslichen Lage bewusst, hat aber offenbar keine Handhabe. "Es wird erwartet, dass die bevorzugte Option für die Mehrheit der reisenden Fans Charterflüge sein werden, die am selben Tag ankommen und abfliegen", teilte die UEFA auf AFP-Anfrage mit. Die Stadtverwaltung von Kiew hat die Angelegenheit nach eigener Aussage an die Kartellbehörde übergeben. Dieses teilte mit, die Preise auf dem Hotelmarkt im Auge zu behalten. Gesunken sind sie allerdings nicht. Für Abhilfe sorgen einige Bürger der ukrainischen Hauptstadt, die ihre Couch auf einer eigens ins Leben gerufenen Facebook-Seite anbieten.
>> Mehr lesen

Mannschaftsspielpläne

Top - Links

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Grün-Weiss Selben e.V. 2017/2018

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.