1959 - 2019
1959 - 2019

DFB Pokal News von Sport1.de

Wegen DFB-Pokal: Klinsmann sorgt für Lacher (Thu, 05 Dec 2019)
Jürgen Klinsmann hat auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Spiel bei Eintracht Frankfurt  (Bundesliga: Eintracht Frankfurt - Hertha BSC am Freitag ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) für einen Lacher gesorgt. Als der neben ihm sitzende Hertha-Manager Michael Preetz erklärte, dass Gegner Frankfurt durch den Sieg im DFB-Pokal einen Entwicklungsschritt gemacht habe, fragte der Berliner Trainer seinen Chef: "Wir sind doch noch drin im Pokal, oder?" Als Preetz die Frage bejahte, ballte Klinsmann die Fäuste und meinte: "Na also." Im Achtelfinale auf Schalke Dass der frühere Bundestrainer nicht wusste, ob Hertha noch im Pokal vertreten ist, ist allerdings erklärbar. Bei seinem Einstieg in Berlin Anfang November - zunächst im Aufsichtsrat - war die 2. Runde schon gespielt, das Achtelfinale steigt erst am 4. Februar 2020 bei Schalke 04. Klinsmann hatte also noch nicht wirklich Grund, sich mit dem DFB-Pokal und dem möglichen Finale im heimischen Olympiastadion zu beschäftigen. Live-Spiel, alle Highlights und legendäre Klassiker: Das Komplettpaket zum DFB-Pokal im TV auf SPORT1, im Stream und auf SPORT1.de In dieser Saison bezwang der Hauptstadtklub im DFB-Pokal den VfB Eichstätt (5:1) sowie Dynamo Dresden (5:4 nach Elfmeterschießen).
>> Mehr lesen

Nur gegen diesen Klub blieb Lewandowski torlos (Thu, 07 Nov 2019)
Robert Lewandowski trifft in dieser Saison, wie er will. In 17 Pflichtspielen seit Beginn der Spielzeit erzielte der Stürmer vom FC Bayern 21 Tore und ist maßgeblich daran beteiligt, dass der FCB noch immer vom Triple-Gewinn träumen darf. Sowohl in der Bundesliga als auch in der Champions League gelang dem Polen sogar in jedem Spiel ein Tor - lediglich beim knappen 2:1 gegen den VfL Bochum im DFB-Pokal blieb Lewandowski torlos. Beim Zweitligisten wurde er allerdings auch erst zur Halbzeit eingewechselt. Alle Video-Highlights der 2. Runde im DFB-Pokal in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App Bochum als gallisches Dorf des Fußballs "Wir befinden uns im Jahre 2019. Robert Lewandowski trifft gegen ganz Europa... Ganz Europa? Nein! Ein von unbeugsamen Bochumern bevölkertes Dorf hörte nicht auf, Lewandowski Widerstand zu leisten..., twitterte der VfL deshalb auch nicht ohne Stolz und nahm Bezug auf den 60. Geburtstag von Comic-Figur Asterix. Der tapfere Gallier und sein Dorf leisteten bekanntlich auch erfolgreich Widerstand gegen das römische Reich. Übrigens: Offiziell traf Lewandowski sogar in zwei Pflichtspielen dieser Saison nicht für den FCB, auch im DFL-Supercup gegen Borussia Dortmund im Juli (0:2) blieb er glücklos. Der Supercup ist ebenfalls ein offizielles Spiel, das in die Pflichtspiel-Statistik eingeht. Live-Spiel, alle Highlights und legendäre Klassiker: Das Komplettpaket zum DFB-Pokal im TV auf SPORT1, im Stream und auf SPORT1.de
>> Mehr lesen

So sehen Sie die Achtelfinals des DFB-Pokals im TV (Wed, 06 Nov 2019)
Die Achtelfinal-Paarungen des DFB-Pokals stehen fest und bieten einige Kracher-Duelle. Wo laufen Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig, FC Bayern gegen die TSG Hoffenheim oder Borussia Dortmund gegen Werder Bremen? SPORT1 einen Überblick, wo welche Partie LIVE im TV zu sehen ist. Frankfurt vs. Leipzig LIVE auf SPORT1 Mit dem Bundesliga-Duell zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig wartet bereits im Achtelfinale ein echtes Schmankerl auf alle Fußball-Fans - und auch auf SPORT1. Deutschlands führende 360°-Sportplattform zeigt das Topspiel live im Free-TV. Anpfiff ist am Dienstag, 4. Februar 2020, live um 18.30 Uhr. Zuvor werden die Zuschauer im "Countdown" auf die Partie eingestimmt. Nach Spielende steht die Nachberichterstattung mit den Highlights und der Analyse des Duells auf dem Programm. Kommentator Markus Höhner, Experte Stefan Effenberg und Moderatorin Laura Papendick melden sich live aus der Commerzbank-Arena in Frankfurt. Auch Bayern und Dortmund im Free-TV Aber damit nicht genug: Zwei weitere hochkarätige Bundesliga-Duelle werden im Free-TV übertragen.  Die ARD zeigt am Dienstag, 4. Februar 2020, ab 20.45 Uhr das Duell zwischen Werder Bremen und Borussia Dortmund. Einen Tag später ist dann auch die Partie zwischen Rekordpokalsieger FC Bayern München und TSG Hoffenheim im öffentlich-rechtlichen Fernsehen bei ARD zu sehen. Alle acht Spiele bietet wie gewohnt der Pay-TV-Sender Sky live an. Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE So können die die Achtelfinals des DFB-Pokals LIVE verfolgen: Dienstag, 4. Februar: 18.30 Uhr: Eintracht Frankfurt - RB Leipzig: LIVE bei SPORT1 und bei Sky 1. FC Saarbrücken - Karlsruher SC: LIVE bei Sky 20:45 Uhr: Werder Bremen - Borussia Dortmund: LIVE bei ARD und bei Sky FC Schalke 04 - Hertha BSC: LIVE bei Sky Mittwoch, 5. Februar: 18.30 Uhr: Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart: LIVE bei Sky SC Verl - 1. FC Union Berlin: LIVE bei Sky 20.45 Uhr: FC Bayern München - TSG Hoffenheim: LIVE bei ARD und bei Sky 1. FC Kaiserslautern - Fortuna Düsseldorf: LIVE bei Sky
>> Mehr lesen

Frankfurt - Leipzig: SPORT1 überträgt Pokalkracher LIVE (Wed, 06 Nov 2019)
Bundesliga-Duell im DFB-Pokal zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig live auf SPORT1: Deutschlands führende 360°-Sportplattform wird im Achtelfinale des DFB-Pokals das Topduell live im Free-TV übertragen. Anpfiff ist am Dienstag, 4. Februar 2020, live um 18.30 Uhr. Zuvor werden die Zuschauer im "Countdown" auf die Partie eingestimmt. Nach Spielende steht die Nachberichterstattung mit den Highlights und der Analyse des Duells auf dem Programm. Kommentator Markus Höhner, Experte Stefan Effenberg und Moderatorin Laura Papendick melden sich live aus der Commerzbank-Arena in Frankfurt. Zum Auftakt in die DFB-Pokal-Saison hatte SPORT1 die Partie KFC Uerdingen 05 gegen Borussia Dortmund übertragen, anschließend folgte in der 2. Runde das Duell VfL Bochum gegen den FC Bayern München. Alle Video-Highlights der 2. Runde im DFB-Pokal in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App SPORT1 Chefredakteur Dirc Seemann: "Frankfurt gegen Leipzig ist ein Pokal-Duell mit internationalem Flair: Zwei erfolgreiche deutsche Europapokal-Teams messen sich live auf SPORT1. Dazu gibt es diese Ansetzung im DFB-Pokal zum ersten Mal! Wie gewohnt wird unser On-Air-Team mit viel Leidenschaft dabei sein, die Vorfreude steigt schon jetzt." Eintracht Frankfurt setzte sich in den ersten beiden Runden des DFB-Pokals gegen die klassentieferen Klubs Waldhof Mannheim und FC St. Pauli durch, während die Leipziger in der zweiten Runde durch einen 6:1-Kantersieg gegen den VfL Wolfsburg ein Ausrufezeichen setzten. In den bisher sieben direkten Duellen zwischen Frankfurt und Leipzig hat RB die Nase mit drei Siegen vorn, zudem gab es drei Remis und einen Sieg für die Eintracht. Der DFB-Pokal auf SPORT1 SPORT1 zeigt bis einschließlich der Spielzeit 2021/22 von der 1. Runde bis zum Viertelfinale je ein Topduell live. Als erster privater Sender überhaupt überträgt SPORT1 den Pokal live im Free-TV. Zusätzlich zur Free-TV-Abbildung präsentiert SPORT1 den DFB-Pokal auch umfassend auf seinen digitalen Plattformen. Pokalfieber auch auf den digitalen SPORT1 Plattformen Als führende 360°-Sportplattform in Deutschland präsentiert SPORT1 den DFB-Pokal auch umfangreich auf seinen digitalen Kanälen. Das Livespiel wird parallel zum Free-TV auch im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de und den SPORT1 Apps übertragen. Darüber hinaus zeigt SPORT1 die Highlight-Videos der aktuellen Pokalspiele jeweils ab 0:00 Uhr auf SPORT1.de, in den SPORT1 Apps sowie auf dem SPORT1 YouTube Channel. Neben den Videos gibt es auf SPORT1.de und den SPORT1 Apps eine Rundumberichterstattung zu allen Spielen in einem eigenen Pokal-Bereich. Im "SPORT1 Pokalblog" wird die gesamte Pokalwoche multimedial mit allen relevanten News, Stimmen und Reaktionen aus dem Netz begleitet. Spannende Hintergründe und Eindrücke zum DFB-Pokal liefert SPORT1 auch auf seinen Social-Media-Kanälen: Bei jedem Livespiel ist ein eigener Redakteur im Stadion, der die Fans auf Facebook, Instagram und Twitter versorgt. Der SPORT1 Claim zum DFB-Pokal „#meinpokal – Zeit für Helden“ spiegelt sich in der plattformübergreifenden Berichterstattung wider, in der das persönliche Pokalerlebnis der Fußballfans im Fokus steht. Mit den Hashtags #meinpokal und #pokalfieber können sich auch die Fußballfans an der Diskussion über die einzigartigen Geschichten beteiligen, die der DFB-Pokal schreibt. 
>> Mehr lesen

Grill zum Pokalhelden gewählt (Wed, 06 Nov 2019)
Lennart Grill heißt der Pokalheld in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Der Keeper führte den Drittligisten 1. FC Kaiserslautern mit einem gehaltenen Elfmeter im Duell gegen den 1. FC Nürnberg zu einem 6:5-Sieg nach ElfmeterschießenAlle Video-Highlights der 2. Runde im DFB-Pokal in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App Grill leitet mit Blackout Verlängerung ein Grill hatte zuvor mit einem unglaublichen Blackout die Verlängerung eingeleitet. Beim Stand von 2:1 für die Gastgeber legte sich der FCK-Keeper den Ball vor sich hin, um ihn abzuschlagen. Dabei übersah er aber den Nürnberger Michael Frey, der sich hinter seinem Rücken nach vorne schlich und dem Torwart den Ball wegschnappte. Frey musste die Kugel letztlich nur noch ins leere Tor schieben. Grill triumphiert vor Jänicke Mit 40,58% der knapp 10.000 Stimmen setzte sich der Keeper des 1. FC Kaiserslautern knapp vor Tobias Jänicke (1. FC Saarbrücken) durch. Deutlich abgeschlagen auf den weiteren Plätzen folgen Robin Brüseke (SC Verl) mit 9,3%, Julian Brandt (Borussia Dortmund) mit 8,98%, Thomas Kraft (Hertha BSC) mit 2,19%, und Benito Raman (FC Schalke 04) mit 1,76%. Live-Spiel, alle Highlights und legendäre Klassiker: Das Komplettpaket zum DFB-Pokal im TV auf SPORT1, im Stream und auf SPORT1.de  Der DFB-Pokal "Walk of Fame" wurde im Jahr 2013 vom Deutschen Fußball-Bund und Volkswagen, dem offiziellen Partner des DFB-Pokals, ins Leben gerufen. Der "Walk of Fame" verewigt die größten Pokalhelden der Vergangenheit und Gegenwart mit ihren Hand- oder Fußabdrücken. ​Welcher Pokalheld geehrt wird, darüber entscheiden allein die Fußballfans. Immer am Donnerstag nach der entsprechenden Pokalrunde könnt Ihr Euren Rundenhelden wählen und zwei Tickets für das DFB-Pokalfinale gewinnen. Die Helden der 1. und 2. Hauptrunde, des Achtelfinales, Viertelfinales und Halbfinales stehen am Ende mit dem entscheidenden Spieler des DFB-Pokalfinales zur Wahl, wenn Ihr im großen Voting den Pokalhelden der Saison kürt.
>> Mehr lesen

DFB-Pokal: Top-Duelle in München, Bremen und Frankfurt (Sun, 03 Nov 2019)
Der kriselnde Titelverteidiger Bayern München trifft im Achtelfinale des DFB-Pokals auf den Bundesliga-Konkurrenten TSG Hoffenheim. Finalist RB Leipzig muss bei Eintracht Frankfurt, dem Sieger von 2018, antreten.  Bundesliga-Duelle warten auch auf die Ruhrpott-Rivalen: Vizemeister Borussia Dortmund reist zu Werder Bremen, Schalke 04 bekommt es mit Hertha BSC zu tun. Alle Video-Highlights der 2. Runde im DFB-Pokal in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App SPORT1 überträgt eine Achtelfinal-Partie LIVE Für die beiden verbliebenen Regionalligisten zog Nationalspielerin Turid Knaak im Rahmen der ARD-Sportschau am Sonntag nicht das große Los. Der 1. FC Saarbrücken, der den Bundesligisten 1. FC Köln aus dem Wettbewerb geworfen hatte, empfängt den Zweitligisten Karlsruher SC. Der SC Verl spielt gegen den Bundesliga-Neuling Union Berlin.  Drittligist 1. FC Kaiserslautern trifft auf Fortuna Düsseldorf, der Zweitligist VfB Stuttgart muss bei Bayer Leverkusen antreten.  SPORT1 wird eine der Achtelfinal-Partien, die am 4. und 5. Februar 2020 ausgetragen werden, LIVE im Free-TV und im Livestream übertragen. Die DFB-Pokal-Auslosung fand im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund statt. Losfee Knaak von der SGS Essen, die den erkrankten Felix Neureuther vertrat, gestand nach der Auslosung, welches ihr Lieblingsspiel ist: "Frankfurt und Leipzig ist sicher besonders schön anzusehen. Aber da ist sonst auch noch einiges dabei." Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE Das sind die Paarungen Eintracht Frankfurt - RB Leipzig Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart FC Bayern München - TSG Hoffenheim FC Schalke 04 - Hertha BSC 1. FC Saarbrücken - Karlsruher SC Werder Bremen - Borussia Dortmund 1. FC Kaiserslautern - Fortuna Düsseldorf SC Verl - 1. FC Union Berlin
>> Mehr lesen

Nach Roter Karte: Gladbach-Coach Rose gesperrt (Thu, 31 Oct 2019)
Trainer Marco Rose von Borussia Mönchengladbach hat nach seiner Roten Karte in der Begegnung bei Borussia Dortmund (1:2) vom Sportgericht des DFB ein Innenraumverbot für das nächste Pokalspiel erhalten. Das gab der DFB am Donnerstag bekannt. Rose hatte sich nach einer Entscheidung von Schiedsrichter Benjamin Cortus lautstark beschwert und war aus seiner Coaching-Zone Richtung Spielfeld gerannt. Er hat dem Urteil zugestimmt. Eine noch nicht verbüßte Sperre würde in jedem Fall mit Ablauf der Spielzeit 2021/22 enden, also zum 30. Juni 2022. Während eines Aufenthaltsverbots für den Innenraum ist es einem Mannschafts-Offiziellen nicht gestattet, während eines Spiels seiner Mannschaft im Stadion-Innenraum zu sein. Das Innenraum-Verbot beginnt jeweils eine halbe Stunde vor Spielbeginn und endet eine halbe Stunde nach Abpfiff. Der Trainer darf sich in dieser Zeit weder im Innenraum noch in den Umkleidekabinen, im Spielertunnel oder im Kabinengang aufhalten. Im gesamten Zeitraum darf er mit der Mannschaft weder unmittelbar noch mittelbar in Kontakt treten.
>> Mehr lesen

Protest-Banner gegen Polizei: Das steckt hinter der BVB-Aktion (Thu, 31 Oct 2019)
Einige Fans von Borussia Dortmund haben während des Sieges gegen Borussia Mönchengladbach in der zweiten Runde des DFB-Pokals mit einer Protestaktion gegen die Polizei für Aufsehen gesorgt. Während der ersten Hälfte beim 2:1 im Signal Iduna Park präsentierte die Ultra-Gruppierung "The Unity" auf der Südtribüne ein großes Banner mit der Aufschrift: "Die Gerechtigkeit schlägt stärker zurück! Gute Besserung, Nico! ACAB!" Gleichzeitig meldeten sich große Teile der Anhängerschaft auf der Südtribüne mit lautstarken Sprechchören zu Wort: "Alle Bullen sind Schweine!" Grund für die Aktion war ein Polizeieinsatz am vergangenen Samstag am Dortmunder Hauptbahnhof. Dort war am Rande des Revierderbys gegen den FC Schalke ein Redakteur der Fan-Website schwatzgelb.de am Kopf verletzt worden. In einem Statement auf der Seite erhoben Kollegen des verletzten Mannes schwere Vorwürfe. Bundespolizei äußert sich nach schweren Vorwürfen "Unser Redakteur war an der Auseinandersetzung nicht beteiligt, sondern telefonierte gerade, als ihm ein Polizist unvermittelt mit dem Schlagstock ins Gesicht schlug. Dabei erlitt unser Redakteur schwere Gesichtsverletzungen und musste noch am Wochenende operiert werden", hieß es in dem Artikel. DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE  Am Hauptbahnhof war es zu Auseinandersetzungen zwischen BVB-Fans und der Bundespolizei gekommen. Die Gruppe "LAG Fanprojekte Dortmund" veröffentlichte dazu ein Video, auf dem Beamte zu sehen sind, die eine am Boden liegende Person treten.  In einer Pressemitteilung teilte die Bundespolizei NRW mit, dass man alle Videoaufnahmen von den Vorfällen gesichert habe und diese, ebenso wie die von schwatzgelb.de veröffentlichten Vorwürfe, "zeitnah der Staatsanwaltschaft Dortmund zur weiteren Bewertung und Prüfung" vorgelegt werden würden.
>> Mehr lesen

Top - Links

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Grün-Weiss Selben e.V. 2018/2019

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.