1959 - 2019
1959 - 2019

Internationale Fußball  News von Sport1.de

Befreiungsschlag! Arsenal gelingt erster Sieg nach neun Spielen (Mon, 09 Dec 2019)
Der FC Arsenal hat in der Premier League einen ersten Schritt aus der Krise gemacht. Mit Mesut Özil und Bernd Leno in der Startelf gewannen die Gunners das Londoner Derby bei West Ham United mit 3:1 (0:1) und beendeten ihre Serie von neun Pflichtspielen ohne Erfolg. Jetzt das aktuelle Trikot des FC Arsenal bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE Es war auch der erste Sieg für das Interimstrainer-Gespann Fredrik Ljungberg und Per Mertesacker. Entsprechend groß war die Erleichterung bei Özil. "Endlich wieder ein Grund für ein Lachen", schrieb der 31-Jährige bei Twitter: "Es liegt aber noch immer viel Arbeit vor uns."  Aubameyang gelingt Treffer Angelo Ogbonna (38.) brachte die Hammers in Führung, kurz zuvor hatte Özil per Kopf die beste Arsenal-Chance im ersten Durchgang vergeben. Nach dem Seitenwechsel glich der Brasilianer Martinelli nach Vorarbeit des Ex-Schalkers Sead Kolasinac (60.) aus. Nicolas Pepe (66.) schoss die Gäste in Führung, ehe der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Pierre-Emerick Aubameyang (69.) mit seinem elften Saisontreffer nachlegte. DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Die Gunners haben nach 16 Spieltagen damit 22 Punkte auf dem Konto und haben wieder die Europa-League-Ränge im Blick. West Ham hingegen steckt nach der siebten Niederlage aus den vergangenen neun Ligaspielen mitten im Abstiegskampf.
>> Mehr lesen

Darum wurde Tevez wegen seines Autos ausgelacht (Mon, 09 Dec 2019)
Seinen Start bei Manchester United dürfte sich Carlos Tevez wohl anders vorgestellt haben.  2007 wechselte der Argentinier von West Ham United ins Old Trafford. Verbunden damit war nicht nur der Wechsel von einem Abstiegskandidaten zu einem Topklub, sondern auch eine veränderte Kultur.  Jetzt das aktuelle Trikot von Manchester United bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE "Bei United fährt selbst der schlechteste Spieler im Team einen Ferrari", erinnert sich Tevez in einem ESPN-Interview zurück. "Ich bin in einem Audi zum Trainingsgelände gefahren. Das Team hatte mir den Wagen gestellt, aber alle meine Mitspieler haben mich ausgelacht", so Tevez weiter. Rooney verlieh seinen Wagen Weil seine Mitspieler das Fahrzeug des Stürmers nicht als angemessen erachteten, sprang ihm Wayne Rooney zur Seite. "'Nimm den Lamborghini', hat mir Rooney gesagt. Ich habe den Wagen dann bei ihm zu Hause abgeholt und durfte ihn für zehn Tage fahren", erzählt Tevez weiter.  Mit dem englischen Kult-Angreifer konnte sich Tevez schon damals identifizieren. "Er kam aus einer armen Gegend in Liverpool und hat um jeden Ball gekämpft, als wäre es der letzte." DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Carlos Tevez wuchs in Argentinien auf und spielte vor seiner Zeit in England unter anderem bei den Boca Juniors in seiner Heimat und bei Corinthians in Brasilien. Inzwischen ist er zu den Boca Juniors zurückgekehrt.
>> Mehr lesen

Die zwei Wünsche von ManUnited an Haaland (Mon, 09 Dec 2019)
Erling Haaland soll zu Manchester United wechseln. Das ist zumindest der Wunsch vieler Fans der Red Devils. Noch bevor das Transferfenster im Januar öffnet, könnte sich Haaland in die Herzen der United-Fans schießen. Denn Salzburg kann Liverpool in der Champions League demütigen. Haaland ist aktuell wohl der meist gejagte Teenager in ganz Europa. Der erst 19-Jährige beweist Woche um Woche seinen Torriecher. In der österreichischen Bundesliga trifft er für RB Salzburg wie am Fließband. 16 Tore in 14 Einsätzen sind beeindruckend. Beschert Haaland United das perfekte Weihnachten? Viel beeindruckender ist allerdings seine Quote in der Champions League. Satte acht Treffer hat Haaland bereits erzielt. Zudem stellte er einen neuen Rekord in der Königsklasse auf, als er in seinen ersten fünf Spielen in Folge traf.  Das gelang neben dem Norweger nur Alessandro del Piero für Juventus Turin sowie Diego Costa für Atlético Madrid. Mit seinen 19 Jahren ist Haaland allerdings der jüngste des Trios und hat somit den Rekord inne. Haaland geht mit dem Wirbel um seine Person entspannt um. "Ich konzentriere mich nur auf meinen Job und genieße jeden Tag den Moment, das ist mein Fokus, auf Salzburg, das ist überhaupt kein Problem", erklärte er vor der Partie gegen die Reds. Auf das Speil gegen den Titelverteidiger freut er sich ganz besonders. "Es ist wunderbar, ich lebe meinen Traum, von solchen Spielen träumst du doch", sagte der 19-Jährige. "Ich genieße es, jeden Tag Fußball spielen zu dürfen." DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Die Liste an interessierten Vereinen für den Rekord-Youngster ist lang. "Wir witzeln schon, dass jeden Tag eine neue Mannschaft an ihm dran ist", sagte RB-Trainer Jesse Marsch. Manchester United hat sich als einer der Favoriten auf Haaland herauskristallisiert. Die Red Devils sollen an einer Verpflichtung im Januar arbeiten. Die Fans von Manchester United haben schon jetzt einen Wunsch an Haaland. Denn in der Champions League Gruppe E befindet sich neben Salzburg auch der FC Liverpool. Die Reds sind Uniteds Erzrivale. Am Dienstag könnte Salzburg mit einem Sieg gegen Liverpool für eine Sensation sorgen. Gewinnen die Österreicher gegen das Team von Jürgen Klopp, sind die Red raus und Salzburg im Achtelfinale. (SERVICE: Tabellen der UEFA Champions League) Haaland soll sich bei Ex-Coach Solskjaer gemeldet haben Es wäre das perfekte vorweihnachtliche Geschenk von Haaland für alle United-Anhänger, wenn er auch im sechsten Champions-League-Spiel in Folge trifft. Sollte er dann auch noch nach Manchester wechseln, wären die Fans wohl endgültig aus dem Häuschen. Möglich machen soll der Transfer sein ehemaliger Trainer. Denn Haaland und der Coach der Red Devils Ole Gunnar Solskjaer kennen sich bereits. Während Solskjaers Zeit in Norwegen bei Molde FK trainierte er bereits Super-Talent Haaland. In den englischen Medien kursierte bereits das Gerücht, Haaland solle sich bei seinem Ex-Coach via Kurznachricht gemeldet haben. Demnach sei der Stürmer einem Wechsel zu seinem ehemaligen Förder nicht abgeneigt.  
>> Mehr lesen

Anteilseigner und Rekordknipser: Das ist Spaniens Hattrickheld (Mon, 09 Dec 2019)
"Jetzt werde ich für Real Madrid noch teurer, klar." Wer glaubt, dass Joaquin nach seinem Hattrick im zarten Alter von 38 Jahren plötzlich noch einmal einen Wechsel zum spanischen Topklub anstrebt, der irrt. Der Rechtsaußen ist nach einer bewegten Karriere bei Betis Sevilla sesshaft geworden, auch wenn die laufende Saison noch nicht seine letzte gewesen sein soll. Joaquin überholt Di Stefano "Ich mache mir keinen Kopf darüber, aber es wäre natürlich sehr schön, wenn ich bleiben könnte. Ich genieße den Fußball, Betis ist mein Zuhause", meinte Joaquin nach dem 3:2 gegen Athletic Bilbao. DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Objektiv gibt es auch keinen Grund, warum der frühere spanische Nationalspieler (52 Einsätze, 4 Tore) nach dieser Saison aufhören sollte. Am Wochenende schaffte es der Altmeister in die Geschichtsbücher. Als ältester Spieler der Ligageschichte gelang ihm mit 38 Jahren und 140 Tagen ein lupenreiner Hattrick. Für seinen Dreierpack gegen Bilbao brauchte der Jubilar nur 18 Minuten, damit übertrumpfte er Real-Legende Alfredi Di Stefano, dem vor mehr als 55 Jahren im Alter von 37 Jahren und 255 Tagen ein Hattrick gelang. Kurios: Obwohl Joaquin sein erstes Profispiel bereits am 3. September 2000 absolvierte - ebenfalls für seinen Heimatklub Betis - gelang ihm bislang noch nie ein lupenreiner Hattrick. (SERVICE: Tabelle von La Liga) Identifikationsfigur und Torjäger in einem "Das war der erste Hattrick meines Lebens, und ich glaube, das wird sich auch nicht nochmal wiederholen", schmunzelte er nach dem Schlusspfiff. Die Nummer 17 Sevillas hat eine bewegte Karriere hinter sich: Zweimal wurde er Pokalsieger in Spanien, spielte unter anderem beim FC Valencia, FC Malága und AC Florenz, bevor er 2015 zu Real Betis zurückkehrte. In 556 Erstligaspielen in Spanien traf Joaquin Sánchez Rodriguez 73 Mal, in dieser Saison erlebt er seinen gefühlt zehnten Frühling. Mittlerweile ist er unter den Top 10 der Spieler mit den meisten Einsätzen in La Liga. Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE Das Urgestein ist trotz sechs Toren und zwei Vorlagen in dieser Saison nicht allein fürs Toreschießen verantwortlich, sondern hat als Kapitän auch Aufgaben außerhalb des Platzes zu erfüllen. Joaquin ist Identifikationsfigur für die Fans, soll Talenten auf dem Weg nach oben helfen und das Team auf dem Platz führen. Anteilseigner bei Betis Sevilla Seit 2017 ist er sogar Anteilseigner bei "seinem" Betis, für eine Million Euro erwarb er zwei Prozent der Klubanteile. "Mein persönliches und berufliches Leben dreht sich nur um Betis und so kann ich etwas zurück geben", sagte er anschließend. Ein Wechsel nach Madrid würde also keinen Sinn ergeben für Joaquin. Dabei hatte er lange auf eine Chance gehofft, zu den "Königlichen" wechseln zu dürfen. (SERVICE: Spielplan von La Liga) "Der Präsident wusste vom ersten Tag an um meine Absichten, eines Tages für einen Verein wie Real zu spielen. Das habe ich immer so kundgetan, da es eine wunderbare Chance für mich gewesen wäre", hatte der Routinier vor einem Jahr im Interview mit Onda Cero erklärt. "Ich werde mir einen Drink gönnen" Der damalige Betis-Präsident Manuel Ruiz de Lopera weigerte sich 2006 jedoch, das Angebot von Real anzunehmen. Stattdessen verließ er Betis Richtung Valencia - heimisch fühlt er sich jedoch nur in Andalusien. Dass es für Joaquin Richtung Karriereende geht, ist auf dem Platz kaum zu sehen. An seinen Aussagen merkt man es jedoch: "Ich bedanke mich aus tiefstem Herzen bei euch. Ich werde diesen Tag niemals vergessen, aber ich werde zu Hause bleiben. Ich bin müde", sagte er in einer Videobotschaft nach seinem Hattrick am Sonntag. "Aber, niemand wird das glauben - ich werde mir einen Drink gönnen!"
>> Mehr lesen

So geht Haaland mit dem Transfer-Hype um (Mon, 09 Dec 2019)
Stürmertalent Erling Haaland geht mit dem Wirbel um seine Person entspannt um. "Ich konzentriere mich nur auf meinen Job und genieße jeden Tag den Moment, das ist mein Fokus, auf Salzburg, das ist überhaupt kein Problem", sagte der norwegische Fußball-Nationalspieler vor dem "Endspiel" um den Achtelfinal-Einzug in der Champions League mit RB Salzburg am Dienstag (Champions League: FC Salzburg - FC Liverpool ab 21 Uhr im LIVETICKER) gegen Titelverteidiger FC Liverpool. "Es ist wunderbar, ich lebe meinen Traum, von solchen Spielen träumst du doch", sagte der 19 Jahre alte Torjäger, "ich genieße es, jeden Tag Fußball spielen zu dürfen." Mit acht Treffern in fünf Champions-League-Spielen hat der Sohn des früheren Nationalspielers Alf-Inge Haaland gleich in seiner Debütsaison in der Königsklasse ganz Europa auf sich aufmerksam gemacht. RB Leipzig und Borussia Dortmund rechnen sich gute Chancen auf eine Verpflichtung spätestens im Sommer aus. DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE "Wir witzeln schon, dass jeden Tag eine neue Mannschaft an ihm dran ist", sagte RB-Trainer Jesse Marsch am Montag. Der Trubel um seine Person hinterlasse beim Youngster aber bislang keine Spuren. "Er ist bescheiden, liebenswürdig, ein besonderer Mensch", sagte Marsch, "er gibt uns großartige Energie. Er achtet nicht so auf das Gerede und lebt im Hier und Jetzt." Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund hatte zuletzt betont, dass noch kein Klub wegen Haaland an ihn herangetreten sei. Auch gebe es "kein Vorkaufsrecht" für einen Mitbewerber wie etwa Leipzig. Außerdem sei er zuversichtlich, dass Haaland zumindest bis Sommer in Österreich bleibe. Dann aber werde es schwer, ihn zu halten.
>> Mehr lesen

Doll in Zypern entlassen (Mon, 09 Dec 2019)
Der zyprische Klub APOEL Nikosia hat sich von Trainer Thomas Doll getrennt. Das gab der Klub am Montagmittag bekannt. Doll hatte Nikosia erst im Sommer übernommen und zuletzt ins Sechzehntelfinale der Europa League geführt. Sein Vertrag lief noch bis 2021. In der Liga rangiert das Team aber lediglich auf Rang vier, hat allerdings zwei Spiele weniger als die Konkurrenz absolviert.  Neben Doll müssen auch seine Co-Trainer Ralph Zumdick und Pasquale Rocco gehen. Vorerst übernimmt Lucas Hatziloukas das Traineramt bei Nikosia.
>> Mehr lesen

Klopp: Darum hatte es Keita bisher schwer (Mon, 09 Dec 2019)
Teammanager Jürgen Klopp von Champions-League-Sieger FC Liverpool ist von den Qualitäten des Ex-Leipzigers Naby Keita überzeugt, nachdem der Mittelfeldspieler in dieser Saison verletzungsbedingt einen schweren Stand beim Klub von der Anfield Road hatte. "Im Leben benötigst du immer Glück", betonte Klopp, "er begann in Liverpool sehr gut, aber dann - und das vergessen viele - hat er sich verletzt. Und wir hatten zwei wirklich gute Saisons." Die Reds hatten den 24-jährigen Keita 2018 für 75 Millionen Euro Ablöse aus Leipzig geholt. Am vergangenen Samstag beim 3:0-Erfolg beim AFC Bournemouth steuerte Keita ein Tor und eine Vorlage bei. Vor dem Spiel in Bournemouth kam er diese Saison in der Premier League nur 14 Minuten zum Einsatz. "Naby war verletzt, die Mannschaft war in wirklich guter Verfassung. Warum sollten wir dann wechseln?", äußerte Klopp, der Verständnis für Keita hat: "Als Naby draußen gesessen hat, hat er sich natürlich Gedanken gemacht: 'Warum spiele ich nicht?' Ich habe das mitbekommen, aber wir blieben in Kontakt, haben viel darüber gesprochen."
>> Mehr lesen

Mourinho mit großer Geste für Spurs-Debütant (Mon, 09 Dec 2019)
Die Tottenham Hotspur befinden sich unter José Mourinho wieder im Aufwind.  Auch der Portugiese hat scheinbar einen Wandel durchlebt und versucht sich nun als Menschenfänger.  DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Bestes Beispiel dafür ist seine Aktion nach dem 5:0-Erfolg über Burnley am Wochenende. Laut englischen Medienberichten nahm der Portugiese demonstrativ den Spielball Matchwinner Heung-Min Son weg und überreichte ihn, mit Sprüchen und Lachen garniert, an Youngster Troy Parrot. Der 17-Jährige hatte in der Partie sein Debüt gefeiert.  Aber auch für Son hatte er noch warme Worte übrig. Auf der Pressekonferenz nach der Partie verriet Mourinho, dass sein Sohn den südkoreanischen Stürmer "Sonaldo" nennt.  In den ersten fünf Spielen schaffte "The Special One" vier Siege und die Spurs erzielten 16 Tore. Als nächstes kommt es am Mittwoch in der Champions League zum Duell mit dem FC Bayern (Champions League: FC Bayern - Tottenham Hotspur ab 21 Uhr im LIVETICKER)
>> Mehr lesen

Top - Links

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Grün-Weiss Selben e.V. 2018/2019

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.