Internationale Fußball  News von Sport1.de

Spanien-Highlights: Zidanes Sohn patzt bei Real-Debüt (Mon, 21 May 2018)
FC Villarreal - Real Madrid 2:2 Real verspielt gegen das gelbe U-Boot eine 2:0-Führung. Zidanes Sohn Luca leistet sich einen Mega-Patzer zum Ausgleich für Villarreal. Celta Vigo - UD Levante 4:2 Celtas Goalgetter Iago Aspas beweist abermals, warum er zu Spaniens WM-Aufgebot gehört. Seinen Triumph teilt er mit einem Balljungen, dem er ein besonderes Geschenk macht. CD Leganes - Betis Sevilla 3:2 Gegen Betis beweist Leganes Moral: In Unterzahl erkämpft sich der krasse Außenseiter einen verdienten Sieg. FC Malaga - FC Getafe 0:1 Nach zehn Jahren will sich Malaga aus der höchsten Spielklasse mit einem Dreier verabschieden. Doch gegen Getafe gelingt dem Absteiger wieder kein Sieg. FC Sevilla - Deportivo Alaves 1:0 Er sprang im Saisonfinale als Interims-Coach ein und wollte dafür nicht einmal bezahlt werden: Joaquín Caparrós. Klar, dass sein Abschied da ganz besonders emotional ausfiel. UD Las Palmas - FC Girona 1:2 Auch im 16. Spiel in Folge gelingt Las Palmas kein Sieg. Girona hingegen feiert einen versöhnlichen Saisonabschluss. FC Valencia - Deportivo La Coruna 2:1 Das Team von Clarence Seedorf wollte sich eigentlich mit einer guten Vorstellung aus der ersten spanischen Liga verabschieden. Doch Valencia machte seinen Gästen einen Strich durch die Rechnung. Athletic Bilbao - Espanyol Barcelona 0:1 Eine Szene sorgt am letzten Spieltag der La Liga besonders für Diskussionen: Endete das Solo von Leo Baptistao mit einer Schwalbe oder einem Foul? Atletico Madrid - SD Eibar 2:2 Im letzten Spiel für seinen Jugendverein Atletico Madrid in Spaniens Eliteliga zeigt Welt und Europameister Fernando Torres noch einmal seine ganze Klasse. FC Barcelona - Real Sociedad 1:0 Mit der Auswechslung kurz vor Ende der Partie gegen Real Sociedad endet die Ära Andres Iniesta beim FC Barcelona. Danach wird die Klublegende emotional gefeiert.
>> Mehr lesen

Midtjylland sticht Bröndby im Meisterrennen aus (Mon, 21 May 2018)
Der FC Midtjylland hat zum zweiten Mal nach 2015 die dänische Fußball-Meisterschaft gewonnen. Das Team von Trainer Jess Thorup (48 Jahre) siegte am 10. und letzten Spieltag der Meistergruppe 1:0 (0:0) gegen den AC Horsens und entschied damit den Zweikampf mit Bröndby IF und dem deutschen Trainer Alexander Zorniger (50 Jahre) für sich. Midtjylland hatte die Tabellenführung erst am dramatischen vorletzten Spieltag übernommen. Am neunten Spieltag der Meistergruppe führte Bröndby bis kurz vor Spielschluss 2:0 gegen Horsens, ehe der isländische Nationalspieler Kjartan Finnbogason (89./90.+6) mit zwei späten Toren noch den Ausgleich erzielte. Vier Tage zuvor hatte Midtjylland die Meisterschaft mit einem 3:1 bei Bröndby wieder spannend gemacht. Weitere vier Tage zuvor war Bröndby zumindest im Pokalfinale erfolgreich gewesen. Rafael van der Vaart, seit 2016 in Midtjylland unter Vertrag, kam in der gesamten Meisterrunde nicht zum Einsatz.
>> Mehr lesen

Ausraster: Videobeweis überführt Ibrahimovic (Mon, 21 May 2018)
Da sind bei Zlatan Ibrahimovic wohl die Sicherungen durchgebrannt. Der Superstar von L.A. Galaxy musste im Auswärtsspiel bei Montreal Impact noch vor der Pause mit glatt Rot vom Platz, nachdem er Gegenspieler Michael Petrasso von hinten geohrfeigt hatte. Zuvor war der 22 Jahre alte kanadische Verteidiger dem schwedischen Top-Stürmer auf den Fuß gestiegen, was "König Zlatan" offensichtlich als Majestätsbeleidigung auffasste und gleich ausholte. Nachdem sich Schiedsrichter Ismail Elfath die Situation im Videobeweis noch einmal angesehen hatte, schickte er der 36-Jährigen Schweden in der 41. Minute vom Feld. Petrasso sah für sein Vergehen die Gelbe Karte. Los Angeles gewann die Partie am Ende trotz Unterzahl durch ein Tor des norwegischen Nationalspielers Ola Kamara in der 75. Minute mit 1:0. In der Western Conference rückt L.A. Galaxy durch diesen Sieg auf Platz sieben von zwölf und hat nach elf Spielen zwei Punkte Rückstand auf einen Playoff-Platz.
>> Mehr lesen

Wenger-Nachfolger: Wende bei Arsenal (Mon, 21 May 2018)
Das Rennen um den offenen Trainerposten beim FC Arsenal ist offenbar beendet. Laut übereinstimmenden Medienberichten aus England soll der Spanier Unai Emery (46 Jahre) die Nachfolge von Arsene Wenger bei den Gunners antreten - und sticht damit namhafte Konkurrenz aus. Bislang galt Mikel Arteta - Assistent von Trainer Pep Guardiola beim englischen Meister Manchester City - als Favorit auf den frei gewordenen Posten beim Özil-Klub. Er soll sich bereits in aussichtsreichen Gesprächen mit seinem ehemaligen Klub befunden haben und hätte auch eine Freigabe für eine Rückkehr nach London bekommen. Außerdem soll Arsenal auch mit Klub-Legende Thierry Henry, der zwischen 1999 und 2007 für die Gunners auf Torejagd ging und aktuell Co-Trainer bei der belgischen Nationalmannschaft ist, gesprochen haben. Wie die BBC berichtet, habe es am Montag ein Gespräch zwischen Verantwortlichen des Hauptstadt-Klubs und Emery gegeben, auch der deutsche Chefscout Sven Mislintat soll teilgenommen haben. Emery-Aus bei PSG Emerys Vertrag bei Paris Saint-Germain wurde nach dieser Saison in beiderseitigem Einvernehmen nicht verlängert, der französische Meister präsentierte erst vor wenigen Tagen Thomas Tuchel als Nachfolger. Wenger hatte Arsenal mit dem Ende der abgelaufenen Saison nach 22 Jahren verlassen. Der 68-Jährige gewann mit den Londonern drei Mal die Meisterschaft und sieben Mal den FA-Cup.
>> Mehr lesen

Kurios: Legia Warschau trotz Spielabbruch Meister (Mon, 21 May 2018)
Legia Warschau ist polnischer Meister 2017/18 - und das trotz eines Spielabbruchs. Am letzten Playoff-Spieltag wurde das Spiel des Titelverteidigers bei Lech Posen beim Stand von 2:0 für Legia in der 77. Minute abgebrochen, nachdem die heimischen Fans Pyrotechnik auf den Rasen geworfen und den Platz gestürmt hatten. Polizisten hatten zwar versucht, die Fans wieder in die Blöcke zurückzudrängen, doch der Schiedsrichter brach die Partie komplett ab. Die Ligakommission der "Ekstraklasa" entschied, Legias Sieg trotzdem anzuerkennen, und wertete das Spiel gegen Posen mit einem 3:0 für Warschau. Die beiden Treffer der Gäste erzielten Domagoj Antolic und Michal Kucharczyk. Es ist nach 2015/16 und 2016/17 Legias dritte Meisterschaft in Folge und die insgesamt 13. Meisterschaft in der höchsten Spielklasse Polens. Der Klub aus der polnischen Hauptstadt zieht jetzt in die Qualifikationsphase der UEFA Champions League ein.
>> Mehr lesen

Italien-Highlights: Inter nach Drama in Königsklasse (Mon, 21 May 2018)
Juventus Turin - Hellas Verona 2:1 Der große Gigi tritt ab. Zum letzten Mal läuft Torwart-Legende Buffon für Juve auf. Es ist ein Gänsehaut-Abschied, der mit dem Meistertitel gekrönt wird. Lazio Rom - Inter Mailand 2:3 Das Duell zwischen Lazio und Inter bietet alles, was das Fußballherz begehrt. Am Ende weinen beide Teams, allerdings aus ganz unterschiedlichen Gründen. SSC Neapel - FC Crotone 2:1 Das Team von Mauricio Sarri gewinnt auch am letzten Spieltag dank Toren von zwei Offensivspielern. Gegner Crotone muss hingegen runter in die zweite Liga. Sassuolo Calcio - AS Rom 0:1 Solche Chancen lässt sich Ex-Bundesliga-Star Edin Dzeko eigentlich nicht entgehen. Doch gegen Sassuolo tut sich der Torjäger ungewohnt schwer. AC Mailand - AC Florenz 5:1 Hakan Calhanoglu stellt seine Qualitäten am ruhenden Ball mal wieder unter Beweis und eröffnet im Spiel gegen Florenz damit einen regelrechten Torreigen für Milan. CFC Genua - FC Turin 1:2 Der FC Turin beendet seine gute Saison und verabschiedet seine Fans mit drei Punkten gegen Genua in die Sommerpause. Chievo Verona - Benevento Calcio 1:0 Roberto Inglese schießt sein Team zum Klassenerhalt. Dabei lässt er sich vom Eingreifen des Videoschiedsrichters nicht aufhalten. Cagliari Calcio - Atalanta Bergamo 1:0 Im Fernduell um den Klassenerhalt kann Cagliari seine Partie gegen Bergamo gewonnen und sichert sich damit den Verbleib in der Serie A. Udinese Calcio - FC Bologna 1:0 Gegen Bologna sichert sich Udinese Calcio den Verbleib in der Serie A und feiert das Tor des Tages mit einem sehenswerten Jubel. SPAL Ferrara - Sampdoria Genua 3:1 SPAL darf nach einem Sieg gegen Sampdoria den Klassenerhalt feiern. Doch nach zwei Fehlern des Schiedsrichters muss Sampdoria die Partie lange Zeit in Unterzahl bestreiten.
>> Mehr lesen

Pogba will nicht zu Tuchel (Mon, 21 May 2018)
Paul Pogba hat einen Wechsel in seine französische Heimat zu Meister Paris Saint-Germain mit deutlichen Worten ausgeschlossen. "Das zieht mich nicht an. Mein Vater und meine Mutter waren Fans von Olympique Marseille und Paris existiert in meinen Plänen nicht wirklich", erklärte der Star von Manchester United in einem Interview mit dem französischen TV-Sender Canal +. Der neue PSG-Coach Thomas Tuchel kann damit den Mittelfeldmann von seiner Einkaufsliste streichen. Marseille und PSG sind seit Jahren verfeindet. Der vor zwei Jahren für 105 Millionen Euro gewechselte Pogba konnte in dieser Saison nicht an seine Form der letzten Jahre anknüpfen und saß unter Jose Mourinho teilweise nur auf der Bank. "Ob ich bei Manchester United bleibe? Laut meinem Vertrag ja, aber man kann nie sagen, was in der Zukunft passiert", meinte Pogba. Der 25-Jährige steht bei den "Red Devils" noch bis 2021 unter Vertrag.
>> Mehr lesen

Mannschaftsspielpläne

Top - Links

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Grün-Weiss Selben e.V. 2017/2018

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.