1959 - 2021
1959 - 2021

Internationale Fußball  News von Sport1.de

Portugal-Star droht das EM-Aus (Mon, 12 Apr 2021)
Dem portugiesischen Nationalspieler Pedro Neto droht das EM-Aus. Wie die Wolverhampton Wanderers mitteilten, fällt der 21-Jährige mit einer Knieverletzung für den Rest der Saison aus. Am Freitag war der Offensivspieler im Premier-League-Spiel der Wolves gegen den FC Fulham noch vor der Pause angeschlagen ausgewechselt worden. Damit dürfte Neto auch die Europameisterschaft (11. Juni bis 11. Juli) verpassen, bei der Titelverteidiger Portugal im zweiten Gruppenspiel auf Deutschland trifft.  DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Neto war 2019 von Lazio Rom nach Wolverhampton gewechselt. Dort erzielte er in bislang 31 Ligaspielen fünf Treffer.
>> Mehr lesen

Wertvollste Fußball-Klubs - hier steht Bayern (Mon, 12 Apr 2021)
Trotz einer Schuldenlast von über einer Milliarde Dollar ist der FC Barcelona erstmals der wertvollste Fußball-Klub der Welt. Laut des Wirtschaftsmagazins Forbes lösten die Katalanen mit einem geschätzten Wert von 4,76 Milliarden Dollar ihren Erzrivalen Real Madrid (4,75) an der Spitze ab. Erster Jäger der beiden spanischen Edeladressen ist Bayern München. (So wahrscheinlich ist ein Bayern-Beben im Sommer) Der Fantalk begleitet den Viertelfinal-Kracher in der Königsklasse zwischen PSG gegen Bayern am Dienstag live im TV und Stream ab 21 Uhr Der Gewinner der Champions League, der in der vergangenen Saison alle sechs möglichen Titel gewonnen hatte, rückte nach einer Wertsteigerung von 39 Prozent in den vergangenen beiden Jahren mit 4,215 Milliarden Dollar auf Rang drei vor. Damit haben die Münchner laut Forbes ihren Wert in den letzten acht Jahren mehr als vervierfacht. BVB auf Rang zwei der Deutschen Als zweiter Bundesliga-Verein unter den Top 20 wird Borussia Dortmund mit einem Wert von 1,9 Milliarden Dollar auf Rang zwölf geführt. Damit hat sich der Wert der Westfalen binnen zwei Jahren mehr als verdoppelt (112 Prozent). Trotz der weltweiten Corona-Pandemie stieg der Wert der Top-20-Vereine durchschnittlich um 30 Prozent. Ein Grund hierfür ist das erhöhte Interesse von Investoren. So stieg der Wert von Jürgen Klopps FC Liverpool durch den Einstieg von RedBird Capital auf 4,1 Milliarden Dollar. Dies ist mehr als das Sechsfache des Umsatzes, bedeutet eine 88-prozentige Steigerung und Rang fünf hinter Manchester United (4,2). Der durchschnittliche Umsatz der Vereine fiel um 9,6 Prozent auf 441 Millionen Dollar, der Gewinn sogar um 70 Prozent auf 23 Millionen Dollar im Schnitt. Von den 20 wertvollsten Klubs kommen neben den Bayern und dem BVB alleine neun aus der englischen Premier League, vier aus Italien, drei aus Spanien sowie je einer aus Frankreich und den Niederlanden. Die 20 wertvollsten Fußball-Klubs: 1. FC Barcelona 4,76 Milliarden Dollar 2. Real Madrid 4,75 3. Bayern München 4,215 4. Manchester United 4,2 5. FC Liverpool 4,1 6. Manchester City 4,0 7. FC Chelsea 3,2 8. FC Arsenal 2,8 9. Paris St. Germain 2,5 10. Tottenham Hotspur 2,3 11. Juventus Turin 1,95 12. Borussia Dortmund 1,9 13. Atletico Madrid 1,0 14. Inter Mailand 743 Millionen Dollar 15. FC Everton 658 16. AC Mailand 559 17. AS Rom 548 18. West Ham United 508 19. Leicester City 455 20. Ajax Amsterdam 413
>> Mehr lesen

Nächstes Fettnäpfchen? Ibra im Restaurant erwischt (Mon, 12 Apr 2021)
Zlatan Ibrahimovic sorgt abermals für Aufsehen! Nachdem der Schwede beim Sieg gegen Parma wegen einer Schiedsrichter-Beleidigung vom Platz gestellt wurde, ist er nun in das nächste Fettnäpfchen getreten. Dem Online-Portal fanpage.it wurden Bilder zugespielt, die Ibrahimovic in einem Restaurant mit mehreren Freunden zeigen - ohne Maske. DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Trotz eines Verbots, die Kunden am Tisch zu bedienen, sollen der Stürmer und seine Begleiter Sonntag-Mittag in dem Restaurant eingekehrt sein. Der ehemalige Mailand-Außenverteidiger Ignazio Abate war offenbar ebenfalls Teil der Gruppe. Mittagessen oder geschäftliche Angelegenheit? Auf Nachfrage von fanpage.it bestritt der Küchenchef des Restaurants, dass es sich um ein Mittagessen gehandelt haben soll: "Ibra, Ignazio und ein weiterer guter Freund kamen zu mir, waren ein paar Stunden da und gingen dann nach Hause. Wir sind Freunde und wir sehen uns von Zeit zu Zeit, wenn wir andere Freunde nicht sehen können. Sie haben nicht zu Mittag gegessen, wir haben als Freunde ein Glas Wein getrunken." Quellen, die laut Calciomercato.it Milan nahestehen, gaben eine weitere Klarstellung zu Protokoll: Es soll sich um ein geschäftliches Treffen mit einer begrenzten Anzahl von Leuten gehandelt haben. Es sei kein Mittagessen gewesen, sondern vielmehr ein Treffen von rund einer Stunde, um geschäftliche Angelegenheiten zu besprechen. Trotzdem sind Restaurants und Bars in ganz Italien bis zum Ende des Monats geschlossen, lediglich Angebote zum Mitnehmen sind erlaubt.
>> Mehr lesen

Vom Buhmann zum Meister? Zidanes unglaubliche Wende (Mon, 12 Apr 2021)
Den Moment des Erfolgs nutzte Zinédine Zidane, um etwas loszuwerden.  Der Trainer von Real Madrid nahm sich nach dem 2:1 im Clásico gegen Barcelona die in Lobeshymnen verfallenen Journalisten zur Brust. Der Coach hatte die in den vergangenen Monaten immer wiederkehrenden negativen Berichte derselben Leute nicht vergessen.  "Wenn es gut läuft, sehe ich mir solche Sachen nicht an. Und wenn es schlecht läuft, höre ich auch nicht hin", kritisierte Zidane. (So feierte die Presse Reals Clásico-Sieg) Positiv für den Franzosen: Die Forderungen nach einem Trainerwechsel sind in den vergangenen Wochen immer leiser geworden - und nun sogar verstummt.  Real kann das Double holen Immerhin sind die Königlichen auf der Jagd nach zwei Titeln!  In La Liga überflügelte Real durch den Clásico-Sieg Barca und liegt dank eines erneuten Patzers von Stadtrivale Atlético nur einen Punkt hinter dem Spitzenreiter auf Rang zwei. (Tabelle von la Liga) Zusätzlich ist in der Champions League die Tür zum Halbfinale nach dem 3:1 im Hinspiel gegen Liverpool weit aufgerissen.  Die Königlichen sind in Topform!  Real kassierte letzte Niederlage im Januar In Europas Topligen hat keine Mannschaft außer Manchester City so erfolgreiche Wochen hinter sich.  Dabei stand Zidane im Januar wohl dicht vor der Entlassung. Im Pokal setzte es ein bitteres 1:2 beim Drittligisten CD Alcoyano. Kurz nach der Blamage gab es dann erneut Aufruhr. Ein Marca-Insider berichtete davon, dass Zidane "seit zwei oder drei Monaten" nicht mehr mit ihnen reden würde. Zu diesem Zeitpunkt hatte in Madrid nach einem katastrophalen Saisonstart keiner mehr an die Meisterschaft und erst recht nicht an einen Erfolg in der Champions League gedacht. Kein Wunder: Die Königlichen hatten sich in der Gruppe mit Mönchengladbach und Inter nur hauchdünn weitergezittert und standen dicht vor dem Aus in der Gruppenphase. (Alles zur Champions League) Es folgte jedoch nicht die Entlassung von Zidane, sondern die Wiedergeburt der Königlichen!  DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Die letzte Niederlage kassierte das "weiße Ballett" am 30. Januar! Damals gab es ein 1:2 gegen Levante, als der Gegenwind für Zidane mal wieder zunahm. (Alles zu La Liga) Zidane hält Druck auf seine Stars hoch Doch das Team reagierte und ist seit 13 Pflichtspielen unbesiegt. Satte elf Siege und nur zwei Remis gab es seit diesem Ausrutscher im Januar. Und Zidane hält den Druck auf seine Elf dennoch hoch. "Wir müssen weitermachen, haben noch nichts gewonnen. Das heute war ein Spiel, drei Punkte. Das ändert nichts. Wir sind im Rennen, wie die anderen. Wir sind sowohl in der Champions League als auch in der Liga am Leben. Wir müssen weitermachen. Wir können, wie alle Teams, Schwierigkeiten bekommen, müssen aber keine Angst haben", lautete die Ansage des Trainers.  Der 48-Jährige ist mit seinem Team weit entfernt von Spektakel-Fußball. Doch Real gelingt es seit Monaten immer besser, die Gegner zu kontrollieren. An seinem 4-3-3-System hält Zidane wieder konsequent fest. Vor allem das Mittelfeld-Trio aus Casemiro, Luka Modric und Toni Kroos ist in der Formation ein entscheidendes Puzzleteil für die Wende. Kroos agierte zuletzt überragend und krönte seinen Auftritt auch im Clásico mit dem Tor zum zwischenzeitlichen 2:0. (Spielplan und Ergebnisse von La Liga) Das Trio ist mehr denn je in der Verantwortung, denn in der Abwehr musste Zidane notgedrungen ohne die allesamt verletzten Routiniers Sergio Ramos, Raphael Varane, Dani Carvajal und Marcelo einen kleinen Generationenwechsel einläuten.  Militao und Mendy spielen stark auf Zidanes Glück: Mit Éder Militao und Ferland Mendy sprang ein Youngster-Duo in die Bresche. Dazu füllten Nacho Fernández und Lucas Vázquez die Viererkette zuletzt auf.  Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1 Im Angriff fanden in Abwesenheit des mal wieder verletzten Eden Hazard die Flügelspieler Marco Asensio und Vinícius Júnior immer besser in die Spur und entlasteten Torjäger Karim Benzema. Vor allem kämpferisch ist Real eine Macht geworden! "Wir hatten zuvor erst ein sehr anspruchsvolles Spiel gegen Liverpool und trotzdem hat das Team eine optimale Leistung gezeigt. Die Spieler legen einen erstaunlichen Wettbewerbsgeist an den Tag und sind bestrebt, sich zu übertreffen", erkannte Sportdirektor Emilio Butragueno nach dem Sieg gegen Barca. Nacho Fernández: "Wir sind da" Auch Keeper Thibaut Courtois meinte nach der Regenschlacht im Clásico: "Die Mannschaft kann kämpfen, das haben wir getan." Nun winken Real acht Spieltage vor Schluss nach der furiosen Aufholjagd in der Liga auf einmal doch noch zwei Titel. Und das Selbstvertrauen der Königlichen ist wieder groß. Verteidiger Nacho Fernández hatte ebenso wie Zidane noch eine Botschaft für die Journalisten: "Wir sind da!"
>> Mehr lesen

Reaktion auf Robbens Comeback: "Als Joker nach Paris"? (Mon, 12 Apr 2021)
Mario Götze hat mit der PSV Eindhoven im Kampf um Platz zwei in der niederländischen Fußball-Meisterschaft einen wichtigen Sieg geholt. Das Team von Trainer Roger Schmidt gewann bei Abstiegskandidat VVV Venlo 2:0 (1:0) und liegt punktgleich mit Verfolger AZ Alkmaar (beide 61) weiter hinter Ajax Amsterdam (69) auf Rang zwei, der zur Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation berechtigt. DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Sein Comeback nach langer Verletzungspause gab derweil Arjen Robben beim FC Groningen. "Ich habe einen langen Weg hinter mir. Ich habe schon viele Rehabilitationen durchgeführt, aber diese war vielleicht die schwierigste. Aber ich habe es geschafft", sagte der 37-Jährige bei ESPN. Robben wurde im Heimspiel gegen Heerenveen (0:2) in der 78. Minute eingewechselt. "Heute war ein Bonus, eine Art Belohnung", sagte der ehemalige Bayern-Star. Müller reagiert auf Robbens Comeback Für Robben war es erst der dritte Liga-Einsatz für seinen Jugendklub Groningen und der erste seit dem 18. Oktober. Mit 37 Jahren und 78 Tagen ist er nun der zweitälteste Feldspieler in der Groninger Ligageschichte. "Ich habe vorhin gesagt, dass es sich anfühlt, wie nach Hause zu kommen. Ich will meinem Club helfen und wenn man sieht, wie viel Unterstützung ich in Form von Briefen und E-Mails von den Leuten hier bekomme, dann kann man nicht mehr aufhören", erzählte der Stürmer. Die Highlights der Sonntagsspiele ab 19 Uhr in Sky Sport News - Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1 Das Comeback des Niederländers sorgte auch bei seinem Ex-Klub - dem FC Bayern - für Aufsehen. Allen voran bei Thomas Müller. Der Ur-Bayer brachte Robben bei Instagram gleich einmal für das Viertelfinal-Rückspiel der Münchner bei Paris Saint-Germain ins Spiel: "Arjeeen das Comeback zur richtigen Zeit - komm als Joker mit nach Paris", schrieb Müller.  Ein Post, der natürlich mit einem Augenzwinkern zu verstehen ist.  Ungewisse Zukunft  Ob Robben in der nächsten Saison noch auf dem Platz stehen wird, bleibt weiterhin offen. "Ich weiß nicht, ob meine Frau darüber so glücklich wäre. Das steht im Moment auch nicht auf der Tagesordnung. Schauen wir erst einmal, wie die nächsten Wochen verlaufen. Ich bin ehrlich und realistisch. Mein Ziel ist es, darauf aufzubauen und dann muss der Körper mitspielen. Er ist noch nicht in Bestform." Götze durfte sich bei den Torschützen Cody Gakpo (13.) und Donyell Malen (59.) bedanken. Rio-Weltmeister Götze spielte 90 Minuten durch, Nationalspieler Philipp Max wurde in der 84. Minute ausgewechselt. Alkmaar hatte bereits am Samstag ein 2:0 gegen Sparta Rotterdam vorgelegt. Der enteilte Spitzenreiter Ajax ist am Abend in Waalwijk zu Gast. ----- Mit Sport-Informations-Dienst
>> Mehr lesen

VAR löst Mega-Zoff zwischen Star-Trainern aus (Mon, 12 Apr 2021)
Zoff zwischen ManUnited-Trainer Ole Gunnar Solskjaer und Tottenham-Coach José Mourinho! Bei der 1:3-Niederlage der Spurs gegen Manchester rückte das reine Ergebnis nach Abpfiff in den Hintergrund. (Das Spiel im Ticker zum Nachlesen) DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Solskjaer attackierte speziell Tottenhams Heung-Min Son, nachdem dieser in der 34. Minute seiner Ansicht nach zu theatralisch zu Boden gegangen war. Zu allem Überfluss für den United-Coach, hatte der VAR daraufhin das vermeintliche 1:0 seiner Mannschaft zurückgenommen. Scott McTominay hatte Son im Gesicht getroffen. Solskjaer würde Son nichts zu essen geben "Wir sollten uns nicht verarschen lassen. Ich muss sagen, wenn mein Sohn drei Minuten lang am Boden liegt und seine zehn Kumpels ihm aufhelfen müssen, bekommt er nichts zu essen", wütete der Norweger im Nachgang. Mourinho selbst reagierte "sehr enttäuscht" auf die Aussagen seines Gegenübers, wie er danach erklärte. "Zuerst möchte ich Ihnen etwas sagen. Ich bin sehr, sehr überrascht, dass Sie mich nach den Kommentaren, die Ole über Sonny gemacht hat, nicht danach fragen", kritisierte Mourinho die anwesenden Reporter. Solskjaer konterte der Portugiese wie folgt: "In Bezug darauf möchte ich nur sagen, dass Sonny großes Glück hat, dass sein Vater ein besserer Mensch ist als Ole. Ich bin ein Vater. Ich denke, als Vater muss man seine Kinder immer ernähren." Diese Ansicht habe er seinem Trainerkollegen bereits mitgeteilt. Nächster Rückschlag für Tottenham Im Spiel selbst musste Tottenham im Kampf um die Champions League einen herben Rückschlag hinnehmen. (Service: Tabelle der Premier League) Tottenham ging in der 40. Minute durch Heung-Min Son in Führung. Nach einem feinen Pass von Tanguy Ndombele auf Harry Kane sah dieser den mitgelaufenen Lucas Moura, der frei vor Dean Henderson nur noch auf Son querlegen musste. In Hälfte drehte Manchester United jedoch das Spiel. Die Gäste starteten nach der Pause druckvoll , Fred erzielte in der 57. Minute den völlig verdienten Ausgleich. In der 72. Minute war es schließlich Edinson Cavani, der per Flugkopfball die Vorlage von Mason Greenwood verwandelte. Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden Spurs-Abstand auf CL-Plätze immer größer Tottenham kam in der Schlussoffensive noch zu einigen gefährlichen Szenen, in der 6. Minute der Nachspielzeit machte allerdings Greenwood endgültig den Deckel drauf und besiegelte die Spurs-Niederlage. Die Spurs befinden sich mit 49 Punkten auf Rang sieben und haben mittlerweile sechs Punkte Rückstand auf Platz vier, der zu einer Champions-League-Teilnahme führen würde. (Service: Ergebnisse und Spielplan der Premier League) Erstmals verlor Mourinho in seiner Trainerkarriere zehn Ligaspiele in einer Saison - neun davon in den vergangenen 19 Spielen. Manchester United konnte dagegen mit dem Sieg Tabellenplatz zwei weiter festigen.
>> Mehr lesen

Atlético patzt erneut im Titelrennen (Sun, 11 Apr 2021)
Atlético Madrid hat im Kampf um die spanische Fußball-Meisterschaft erneut gepatzt und sein Polster auf Stadtrivale Real fast aufgebraucht. Der Spitzenreiter kam am Sonntagabend bei Betis Sevilla nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und blieb zum vierten Mal in den vergangenen fünf Spielen ohne Sieg. (Tabelle von La Liga) DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Die Mannschaft von Trainer Diego Simeone liegt nach dem 30. von 38 Spieltagen nur einen Punkt vor Real, das am Samstag den Clasico gegen den FC Barcelona 2:1 gewonnen hatte. Yannick Carrasco (5.) brachte die Gäste früh in Führung, Cristian Tello (20.) glich für Betis aus. (Ergebnisse und Spielplan von La Liga)
>> Mehr lesen

Dieser Spieler stellt in England alle in den Schatten (Sun, 11 Apr 2021)
Das breite Grinsen war mal wieder kaum zu übersehen als Jesse Lingard zur Eckfahne lief und mit seinen zusammengedrückten Händen ein "JL" als sein Markenzeichen formte.  Der Offensivmann von West Ham United hatte mit seinem nächsten Doppelpack im Topspiel gegen Leicester City das 3:2 gesichert und den Höhenflug damit fortgesetzt. Erst verwandelte er einen Abpraller nach einer Ecke, dann musste er nur noch einen Querpass einschieben vor seinem Jubel. Die Bilder gleichen sich aktuell von Woche zu Woche.  Erst am vergangenen Montag war der Star nach Abpfiff im freundschaftlichen Schwitzkasten von Trainer David Moyes gelandet. "Ich habe ihm gesagt, wie gut er gespielt hat", erklärte Moyes seinen spontanen Gefühlsausbruch nach dem 3:2-Sieg bei den Wolverhampton Wanderers. "Ich bin wahrscheinlich ein Manager, der das nicht sehr häufig sagt, aber er hat das nach seiner Leistung verdient." (Spielplan und Ergebnisse der Premier League) Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden Lingard glänzt für West Ham: "Zurück mit einem Knall" Egal in welcher Situation: Aktuell trifft Lingard immer. Bestes Beispiel das 1:0 vom Wolverhampton-Sieg. Die Partie war keine sechs Minuten alt, da startete Lingard in der eigenen Hälfte einen unnachahmlichen Sololauf, ließ mehrere Wolves wie Schoßhündchen aussehen und lupfte schließlich den Ball kaltschnäuzig über Keeper Rui Patricio hinweg ins Netz. Laut BBC ein Kandidat für das Tor der Saison. Vor dem 2:0 durch Pablo Fornals (14.) hielt Lingard artistisch den Ball an der Eckfahne im Spiel, ehe Arthur Masuaku auf Fornals ablegte. Auch das 3:0 initiierte Lingard, der mit einem Solo drei Gegenspieler auf sich zog, um dann mit einem Steilpass Torschütze Jarrod Bowen (38.) auf die Reise zu schicken. "Zurück mit einem Knall", schrieb Lingard auf Instagram über den "großartigen Auswärtssieg". Formstärkster Spieler der Premier League Allein in den vergangenen fünf Premier-League-Spielen brachte er es auf sieben Torbeteiligungen. Aktuell ist der 28-Jährige der formstärkste Spieler im englischen Oberhaus. Seit seinem Wechsel zu den Hammers Ende Januar brachte es kein Spieler auf mehr Torbeteiligungen. In seinen neun Ligaspielen für West Ham schoss Lingard acht Tore und bereitete drei weitere vor. Gleich bei seinem Debüt gegen Aston Villa Anfang Februar gelang ihm beim 3:1-Sieg ein Doppelpack. Nach schwierigen Monaten bei Manchester United war der gelungene Einstand im Londoner Osten für Lingard ein Befreiungsschlag - auch wenn er selbst eher bescheiden blieb. "Ich habe von Beginn an gespielt, zwei Tore erzielt und wir haben die drei Punkte geholt", sagte Lingard damals. "Ich habe dem Spiel schon davor entgegengefiebert, weil ich einfach gerne Fußball spiele." Von Englands Hoffnungsträger zum Sorgenkind Zwei Monate später bleibt festzuhalten: Den Spaß am Fußball hat Lingard bei den Hammers wiedergefunden. Bei United war er einst das Aushängeschild der erfolgreichen Jugendarbeit, schaffte unter Louis van Gaal den Durchbruch und war beim Halbfinaleinzug der Three Lions bei der WM 2018 im Team von Gareth Southgate einer der Leistungsträger. Doch in den vergangenen Jahren hatte Lingard immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. Wegen seiner Formschwäche wurde er sogar zum Gespött der Fans. Als Lingard in der vergangenen Saison im letzten Spiel gegen Leicester City in der Nachspielzeit sein erstes Saisontor erzielte, zerstörte er einen gewagten Wettschein eines Anhängers, der darauf gewettet hatte, dass Lingard in der gesamten Spielzeit ohne Scorerpunkt bleibt. Lingard straft aktuell alle Kritiker Lügen, nachdem er in der Hinrunde bei Manchester United unter Ole Gunnar Solskjaer nahezu komplett außen vor war. In der Premier League und in der Champions League spielte der Offensivmann keine einzige Minute, nur im FA Cup, beziehungsweise im eher zweitrangigen Ligapokal durfte Lingard drei Mal für United ran. Lingard feiert Comeback in englischer Nationalmannschaft Der Neuanfang bei den Hammers kam einer Wiedergeburt gleich. In der englischen Nationalmannschaft feierte Lingard kürzlich nach fast zweijähriger Abwesenheit sein Comeback. Plötzlich gilt er mit Blick auf die EM im Sommer wieder als Hoffnungsträger der Three Lions. Auch bei West Ham weckt Lingard große Träume. Durch den Sieg gegen Leicester rückten die Hammers als Tabellenvierter auf einen Punkt an die Foxes auf Platz drei heran. DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE "Ich höre die Experten darüber reden, dass West Ham eine Chance auf die Champions League hat", stellte Moyes nach dem jüngsten Erfolg nüchtern fest. Der 57-Jährige, der einst als Nachfolger von Sir Alex Ferguson bei ManUnited scheiterte, hat in seiner zweiten Amtszeit bei den Hammers aus einem Abstiegskandidaten einen ernsthaften Europapokal-Anwärter geformt. West Ham kämpft um Lingard-Verbleib "Niemand hätte das in der vergangenen Saison ins Auge gefasst oder erwähnt. Können wir so weitermachen? Wir werden versuchen, mit den großen Teams bis zum Ende mitzuhalten", ergänzte Moyes. (Die Tabelle der Premier League) Mit einem Team ohne die großen Stars. Lingard ist neben dem aktuell verletzten Shootingstar Declan Rice der bekannteste Name im Kader. Sein Verbleib über die Saison hinaus ist allerdings fraglich, schließlich ist Lingard nur ausgeliehen von United - ohne Kaufoption. Doch die Hammers wollen laut Sky Sports um einen Verbleib ihres Spielmachers kämpfen. Für die restliche Saison hoffen die Hammers noch auf weitere Galavorstellungen von Jesse Lingard.
>> Mehr lesen

Top - Links

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Grün-Weiss Selben e.V. 2019/2020

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.